Sonderprojekt in Zusammenarbeit mit “Food for Life Nepal“ – “AN INITIATIVE TO FIGHT HUNGER TOGETHER”

Covid-19 hat Gesellschaften umgekrempelt und das tägliche Leben auf der ganzen Welt dramatisch verändert – so auch in Nepal. Die Pandemie hat Hunger und Unterernährung unmittelbarer, dringlicher und bedrohlicher gemacht. Sie hat verändert, wie wir heute Hunger sehen. Angesichts der Schließung von Unternehmen, des zunehmenden Verlusts von Arbeitsplätzen, der Zerschlagung von Versorgungsketten und der Schließung von Schulen, die lebenswichtige Mittagsmahlzeiten anboten, sowie des radikal unterbrochenen und in vielen Fällen stark eingeschränkten Zugangs zu Nahrungsmitteln ist das Gebot der Stunde die Hoffnung.

Die betroffene Region …

Zum Beispiel ist eine kleine Gemeinschaft von 18 Familien, 72 Einzelpersonen, darunter Kinder, alleinstehende Frauen, Senioren, Frauen und Männer in Dulal Gaun, Shreenagar, Budhanilkantha, Kathmandu, von Hunger und Unterernährung bedroht. Die COVID-Krise hat die Situation für diejenigen, die bereits unter Armut leiden, stark verschlimmert und der andauernde Monsun hat ihnen eine besondere Krise beschert. Mit ihren begrenzten Rationen an Trockennahrung war es für sie extrem schwierig und herausfordernd, Mahlzeiten zuzubereiten, da sie weder Zugang zu Gas noch zu Feuerholz haben. Was derzeit wirklich fehlt sind also gekochte Mahlzeiten.

Die Zubereitung der Speisen in der Großküche …

Als einer der Experten für Lebensmittelversorgung hat Food for Life Nepal ein Hilfsprogramm für diese Gemeinde entwickelt. Das Team hat ein Ernährungsmenü für die Zeit vom 28. Juni 2021 bis zum 12. Juli 2021 geplant, damit die bedürftigen Menschen auch weiterhin gesundes Essen und die in diesen Zeiten der Not notwendige Ernährung erhalten. Das Ernährungsmenü ist zu 100 % vegetarisch.

Die Speisen kommen täglich an – egal welches Wetter ist – und sie werden gerne entgegengenommen.

Wir haben uns entschieden, dieses spezielle Programm für diesen Zeitraum mit Mitteln aus unserer besonderen Spendenaktion zu finanzieren. Vielen Dank an alle Spender, die das ermöglichen und viel Glück in diesem Dorf in Nepal ausgelöst haben.

… und es schmeckt alt und jung …

Siehe auch: http://www.foodforlife.org.np

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.